Material zu gesundem Lebensstil für Familien mit Migrationshintergrund

Kommunikations- und Sprachprobleme spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, Familien mit Migrationshintergrund für Maßnahmen der Prävention und Gesundheitsförderung zu erreichen. Auch Unterschiede im Gesundheitsverhalten und teilweise auch beim Wahrnehmen von Angeboten deuten auf einen besonderen Bedarf an adäquater Beratung und Information hin. Im Sinne einer Bestandsaufnahme hat das Netzwerk Gesund ins Leben Materialien für schwangere Frauen und junge Familien mit Migrationshintergrund am Beispiel der Themen Ernährung und Bewegung in Schwangerschaft, Säuglings- und Kleinkindalter recherchiert und analysiert.

Mehr dazu unter www.gesund-ins-leben.de/newsletter-56#c16748

Quelle: Gesund ins Leben: Newsletter im Juni 2017