Röteln

Ursache:

  • Infektion mit Röteln-Virus

Inkubation:

  • 14 bis 21 Tage

Symptome und Verlauf:

  • Mildes katharrhalisches Vorstadium (= Prodromalstadium) für einige Tage, Auftreten charakteristischer Lymphknotenschwellungen im Nackenbereich etwa 24 Stunden bevor mit Beginn im Gesicht und anschließendem Ausbreiten auf den Körper das typische Rötelnexanthem (Fleckchen-Knötchen-Ausschlag) auftritt. Insgesamt milder Verlauf mit nur mäßigen Temperaturerhöhungen.

Therapie:

  • symptomatisch, Impfung

Ansteckung:

  • Tröpfcheninfektion, hochgradig ansteckend

Achtung: Die Hauptgefahr der Röteln liegt in einer Infektion in der Frühschwangerschaft (erste 3 Schwangerschaftsmonate): Die über die Mutter erfolgende Infektion des Fetus bewirkt schwerwiegende Fehlbildungen (vor allem Herzfehler, Taub- und Blindheit), später eine psychomotorische Entwicklungsretardierung. Kann nur durch eine Durchimpfung der Gesamtbevölkerung verhindert werden.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.